CORONA

Einstufung der Inzidenzwerte für die Kindertageseinrichtungen

Künftig wird die Notbetreuung oder der eingeschränkte Regelbetrieb in den Kindertageseinrichtungen wie folgt festgelegt:

- Überschreitet in einem Landkreis an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tages-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert (Inzidenz >100), so treten dort die von der Regelung verfügten Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft → Notbetreuung nach den vom StMAS geltenden Vorgaben.

- Unterschreitet in einem Landkreis an fünf aufeinander folgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffentlichte 7-Tages-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert (Inzidenz <100), so treten dort die von der Regelung verfügten Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag außer Kraft → Eingeschränkter Regelbetrieb: Die Betreuung aller Kinder in festen Gruppen ist möglich.

Dies bedeutet, dass der Wechsel von Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb oder umgekehrt auch im Laufe der Woche bzw. über das Wochenende erfolgen kann.

Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde wird unverzüglich amtlich bekanntmachen, sobald ein relevanter Schwellenwert der 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über- oder an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde.


Schnelltestzentrum im Knetzgau

Bürgerinnen und Bürger können sich seit 5. Mai 2021 im Schnelltestzentrum im Rats- und Kultursaal Knetzgau einem Selbsttest unterziehen.

Testzeiten

mittwochs 09.00 bis 10.30 Uhr
samstags 10.00 bis 11.30 Uhr


Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.


Der Schnelltest wird direkt vor Ort ausgewertet. Bis das Ergebnis vorliegt, müssen die Bürgerinnen und Bürger eine Wartezeit von ca. 20 Minuten berücksichtigen.

Die letzten Testungen werden mittwochs um 11.30 Uhr und samstags um 12.30 Uhr vorgenommen.

Es werden zwei Testmöglichkeiten angeboten:
- Nasenabstrich
- Abstrich unterhalb der Zunge (sogenannter Lolli-Test, der gerade für Kinder und Jugendliche deutlich angenehmer ist)

Jeder Getestete erhält eine Bescheinigung über das Testergebnis.
Wichtig: Zur Ausstellung der Bescheinigung ist die Vorlage eines Lichtbildausweises erforderlich.

Bitte Beachten: Nur Personen ohne Symtome sollen das Angebot des Schnelltestzentrums nutzen.

Hinweise für Menschen mit einer Gehbehinderung
Für Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund einer Gehbehinderung nicht in der Lage sind, die Treppen zum Rats- und Kultursaal zu benutzen, besteht eine Testmöglichkeit im Foyer des Rats- und Kultursaales.

Für diese Fälle ist im Eingangsbereich eine entsprechende Klingel angebracht, die es zu betätigen gilt.

Erweiterung der Testkapazitäten
Sollten die Testkapazitäten im Schnelltestzentrum Knetzgau aufgrund der hohen Nachfrage erweitert werden, erfolgt eine entsprechende Mitteilung über die örtliche Presse und unsere sozialen Medien.

Positives Testergebnis eines Antigen-Schnelltests - was nun?

Für alle Personen, denen ein positives Testergebnis eines Antigen-Schnelltests mitgeteilt wird, gilt: Sie sind auf Grund staatlicher Anordnung verpflichtet, sich unverzüglich in Isolation zu begeben und das zuständige Gesundheitsamt über das positive Testergebnis zu informieren. Das Gesundheitsamt unterrichtet die Betroffenen über das weitere Vorgehen und vereinbart den Termin für einen zweiten Test (PCR-Test), um die Infektion  zu bestätigen.

Weitere Schnelltestzentren im Landkreis Haßberge sowie weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Landkreises Haßberge.


AUFHEBUNG der Allgemeinverfügung des Landratsamtes Haßberge zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 im Landkreis Haßberge

Aufgrund des stark gesunkenen Inzidenzwertes, hat Landrat Wilhelm Schneider die Aufhebung der Allgemeinverfügung angeordnet. Somit haben die ab dem 20.04. und 29.04. verfügten härteren Maßnahmen keine Gültigkeit mehr.

Die Allgemeinverfügung zur Aufhebung der weitergehenden Anordnung nach §§ 24, 25 und § 28 der 12. BayIfSMV finden Sie hier. 

Alle weiteren wichtigen Informationen erhalten Sie auf www.hassberge.de.


Ersatz der Elternbeiträge auch für April und Mai 2021

Der Ministerrat hat heute (13. April 2021) beschlossen, Eltern und Kindertageseinrichtungen auch im April und Mai 2021 bei den Elternbeiträgen pauschal zu entlasten.

Dies erfolgt unter denselben Voraussetzungen wie schon im Januar, Februar und März 2021. Der Beitragsersatz ist also für Kinder möglich, die die Kindertageseinrichtung im betreffenden Monat an nicht mehr als fünf Tagen besucht haben (Bagatellregelung).

Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung

Auch in Bayern breiten sich Coronavirus-Infektionen aus, die durch bestimmte Mutationen, insbesondere die britische Mutation B.1.1.7, hervorgerufen werden. Wie sich diese neuen Mutationen auf den Verlauf der Pandemie in Bayern auswirken werden, ist noch unklar. Es ist jedoch absehbar, dass sie die Pandemiebekämpfung erschweren, da die Mutation ansteckender ist.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass Personen mit Erklältungs- bzw. respiratorischen Symptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nicht bzw. bei leichten Symptomen nur mit einem negativen Testergebnis auf SARS-CoV-2 besuchen.

Ab Montag, den 15. März 2021, gelten daher in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit für Kinder und Beschäftigte in den Kindertageseinrichtungen neue Regelungen.

Diese können Sie dem Elternbrief entnehmen. 


Rathaus weiterhin geöffnet

Das Rathaus bleibt weiterhin vorläufig während der allgemeinen Öffnungszeiten für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. 

Wir bitten allerdings den Besuch in der Gemeindeverwaltung auf dringenden Angelegenheiten zu beschränken.

Hinweis Einwohnermeldeamt

Für alle Anliegen im Einwohnermeldeamt (An-/Ab-/Ummeldungen, Passangelegenheiten, Personalausweise, Führungszeugnisse, Fischereischeine,..) ist weiterhin zwingend eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. 

Termine können unter der Tel.-Nr. 09527 79-18 oder per E-Mail: horn@knetzgau.de vereinbart werden. 

Bitte beachten:

Das Betreten des Rathauses ist nur mit einem Mund- und Nasenschutz gestattet.


Aktuelle Bekanntmachungen zum Corona-Virus

13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung


Auf der Internetseite des Landkreises Haßberge erhalten Sie sämtliche aktuellen und wichtigen Informationen.


Informationen und Unterstützung für Gastgeber

Der Tourismusverband Franken e. V. hat auf seiner Internetseite viele nützliche Informationen für Gastgeber zusammengestellt.

Die dortigen Informationen werden regelmäßig ergänzt und aktualisiert. 

zur Informationsseite des Tourismusverbandes Franken e. V. 



Informationen und Unterstützung für Unternehmen

Das Landratsamt Haßberge hat auf der Internetseite www.wirtschaftsraum-hassberge.de/corona viele nützliche Informationen für Unternehmen zusammengestellt.

Die dortigen Informationen werden regelmäßig ergänzt und aktualisiert. 

zum WirtschaftsRaum Haßberge



 

Gemeinde Knetzgau, Am Rathaus 2, 97478 Knetzgau | Telefon 09527 79-0 | E-Mail: info@knetzgau.de